Telefon

0 25 42 - 60 702

Förderverein der Don-Bosc-Schule

„Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung von Schülerinnen und Schülern der Don-Bosco-Schule“

lautete eines der Hauptziele, die am 23. März 1999 zur Gründung des Fördervereins unserer Schule führten.
Die Schulpflegschaft um ihre Vorsitzende Monika Grave hatte bereits zahlreiche Anläufe gestartet, die Unterrichts- und Erziehungsarbeit an der Schule zu unterstützen. Die Gründung eines Fördervereins war nötig geworden, um künftige Aktionen und Vorhaben – insbesondere der Einstieg in die Schulsozialarbeit - wirkungsvoller umsetzen zu können.

Dem Gründungsvorstand des Vereins gehörten Monika Grave (Vorsitzende), Gerhild Gebker (stellv. Vorsitzende), Ursula Lechtenberg (Schriftführerin) und Winfried Wagner (Schatzmeister) an.

Auf der Gründungsversammlung schrieb sich der Förderverein auf die Fahnen, die Unterrichts- und Erziehungsarbeit an der Don-Bosco-Schule durch flankierende Maßnahmen entscheidend zu verbessern. Schon früh hatte man erkannt, dass die oben genannten Arbeitsbereiche an der Schule im Laufe der letzten Jahre merklich schwieriger geworden waren. Dafür gab es vielfältige Gründe:

  •  zu große Klassen 
  • zahlreiche Seiteneinsteiger
  • veränderte Kindheit der Schülerinnen und Schüler 
  • zunehmende Zahl erziehungsschwieriger Kinder

Die Idee einer Auffanggruppe für Schülerinnen und Schüler mit Leistungsverweigerungen, großen Verhaltensschwierigkeiten und Unterrichtsstörungen setzte sich schnell durch mit dem Ziel, allen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden, um dadurch den Leistungs- und den Erziehungsaspekt in gleicher Weise zu berücksichtigen. Die Auffanggruppe sollte nicht nur beaufsichtigt werden. Vielmehr sollten vielfältige Hilfestellungen angeboten werden. Zu diesem Zweck strebte der Förderverein an, kurzfristig eine halbe Stelle eines Sozialpädagogen, einer Sozialarbeiterin oder eines Erziehers als AB-Maßnahme an die Schule zu holen. Langfristig sollte eine Zivildienststelle eingerichtet werden. Der hohe Einsatz des Fördervereins zeigte schon bald Erfolge und Mitte des Jahres 2000 konnte eine Sozialarbeiterin (Frau Wewers) als ABM-Kraft eingestellt werden.

Das Konzept der Auffanggruppe wurde zusammen mit der Schulleitung weiterentwickelt, und inzwischen ist die Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler durch die Installierung der Stelle einer sozialpädagogischen Fachkraft (Frau Kempkes) gesichert.

Der Förderverein ist mittlerweile auf vielen Gebieten des Schullebens tätig, wobei die Erfolge seiner Arbeit auch auf der Fortführung der Zusammenarbeit zwischen Schulpflegschaft und Schulleitung beruhen.

Ziele des Fördervereins

Ziel des Fördervereins ist die Unterstützung der Don-Bosco-Schule durch 

  • die Förderung des kulturellen Schullebens (Schulfeste, Schulsport, Wanderungen, Studienfahrten u.a.), 
  • die Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung von Schülern, 
  • die Gewährung von Beihilfen für die Beschaffung wissenschaftlicher und künstlerischer Unterrichts- und Ausstattungsmittel, sowie von Einrichtungsgegenständen und Sportgeräten, 
  • eigene schulbegleitende Veranstaltungen für Schüler und deren Eltern, 
  • die Vertretung der Interessen der Schule in der Öffentlichkeit, 
  • die Pflege der Beziehungen zum Schulträger

 

Tätigkeiten

  • Mitwirkung an der Schulentwicklung, intensive Kontakte zu Politikern und Schulbehörden
  • Sicherstellung der Auffanggruppe 
  • Mitorganisation von Schulfesten 
  • Mitfinanzierung einer Tischtennisplatte 
  • Anschaffung von Spielgeräten für die Aktive Pause 
  • Anschaffung einer robusten Basketballanlage für die Klassen 5 – 7 (s. Bild unten) 
  • Durchführung von Informationsabenden (z.B. ‚Das Internet und seine Gefahren’) 
  • Unterstützung der SV bei Organisation und Veranstaltung von Spiel- und Spaßnachmittagen 
  • Finanzielle Beteiligung an der Durchführung der Schüleraufsicht und der Betreuung der neuen Toilettenanlage 
  • Weitere Hilfen beim Ausbau des Bewegungsangebotes im Rahmen der Aktiven Pause 
  • Unterstützung der SV bei Organisation und Durchführung des Abschlussballes und die Übernahme der Trägerschaft 
  • Vielfältiges und spontanes Engagement auf schulischen Feldern, die sich kurzfristig ergeben (Gestaltungsunterstützung, Pflanzaktionsunterstützung, Unterstützung des Ganztagszweiges, Elterninfo-Abende) (Gefahren und Umgang mit dem Internet)) 
  • Zuschüsse zu Schul-Veranstaltungen

         - Autorenlesungen
         - Chatten und Communties (Möglichkeiten und Gefahren) 
         - Gesundes Frühstück    
         - Suchtpräventionstage Alkohol
         -  Zirkusprojekt (Osterferien)
         -  Lesewettbewerben, Schulolympiade, SV-Fußballturniere   
         - Wellnesswochen von Mädchen (EBA)
         - Maßnahmen der Berufswahlvorbereitung (Zukunft fördern)

Aktueller Vorstand (August 2010)

1. Vorsitzende: Brigitte Hertog
Ahauser Damm 67
48712 Gescher, Tel.: 02542-4550

2. Vorsitzende:
Sandra Thiery, Tel.: 02863- 1686
Rosmarinstraßs 4 48712 Gescher

 

Schriftführerin: Irmgard Elskemper Schuckertstr.17 48712 Gescher, Tel.: 02542-956156 Schatzmeisterin: Irmgard Hovestadt Zur Alten Vogelstange 11a 48712 Gescher, Tel.: 02542-6607