Telefon

0 25 42 - 60 702

Reden statt chatten - Projekt „Generationen verbinden“ gelungen

Zum vorerst letzten Mal besuchten Schülerinnen und Schüler der Don-Bosco-Hauptschule vor den Ferien das Altenwohnheim St. Pankratius in Gescher. Sie entschieden sich für die AG „Generationen verbinden – Vorlesestunde im Altenwohnheim St. Pankratius“ und besuchten über ein ganzes Schulhalbjahr jeden 2. Mittwoch das Altenwohnheim in Begleitung der Schulsozialarbeiterin Nicole Demming. Ein wenig Abwechslung in den Alltag der Senioren zu bringen, das war das anvisierte Ziel. Im gleichen Zuge profitierten auch die SchülerInnen, die sich zum einen ein Bild des Berufes AltenpflegerIn machen konnten, aber auch lernten, dass sich soziales Engagement "lohnt". „Die Geschichten von früher haben mir besonders gut gefallen“, resümiert Sven. Alina und Sezgin dagegen blieb vor allem ihr vorgeführter Sketch in Erinnerung.

Mit viel Engagement wurden verschiedenste Geschichten vorgelesen. Die Textthemen wurden dabei zusätzlich durch mitgebrachte Utensilien veranschaulicht. Zudem wurden Gesellschaftsspiele und Bingo gespielt, Lieder gesungen und sogar fleißig gestrickt. Hier zeigten die älteren Damen des Altenwohnheims Tipps und Tricks und hatten sichtlich Freude daran, den SchülerInnen ihr Können zu präsentieren. Mit selbstgehäkelten Schals und Mützen einer Seniorin verließen die SchülerInnen an diesem Tag glücklich die Veranstaltung.

Abschließendes Fazit für beide Seiten: eine äußerst gelungene Kooperation, die mit Sicherheit eine Wiederholung finden wird.