Telefon

0 25 42 - 60 702

"6 Jahre gezittert - zum Absprung bereit"

Entlassfeier an er Don-Bosco-Schule

Gut gelaunte Schüler atmeten auf und nahmen in ihrer schmuck hergerichteten Don-Bosco-Aula letztmalig Platz. Entspannte Eltern, Lehrer und Gäste warfen gestern einen stolzen Blick auf ihre Entlassschüler, die die Zeugnisse aus den Händen ihrer Klassenlehrer Ursula Schulte und Ferdinand Bernard entgegennahmen. Als Leitmotiv dieses besonderen Tages hatten die Schüler das Thema „6 Jahre gezittert – zum Absprung bereit“ gewählt.

In der Pankratiuskirche begann der erlebnisreiche Nachmittag mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Schüler der Klassen 10 gemeinsam mit ihrer Lehrerin Theresa Herbring intensiv vorbereitet hatten. Musikalisch unterstützt hatten die Entlassschüler gemeinsam mit den Vertretern der Kirchen Wensing und Ebbert-Brüggemann ihre Gedanken um ihre Zukunft, ganz in Anlehnung an ihren Leitgedanken, wirkungsvoll eingeflochten.

Zum zweiten Teil der Feier begrüßte Schulleiter Michael Roters alle Schüler, Eltern und Gäste in der Aula der Don-Bosco-Schule. Er gratulierte den Jugendlichen zu ihren Abschlüssen und dankte besonders den Klassenlehrern für ihren engagierten, konsequenten und vorbildlichen Einsatz bei der Erziehungs- und Bildungsarbeit.

Im zweiten Teil seiner Ausführungen ging der Schulleiter auf das Leitmotiv des Tages ein.

Zum Absprung bereit sein heiße auch, so Roters, die Welt, die Umwelt zunehmend mitgestaltend und eigenverantwortlich wahrzunehmen und sich ein Bild machen zu müssen. 

„Ihr werdet entscheiden müssen“, hob Roters hervor, „ob ihr euch dem Erfolgsdenken, dem Mainstream anschließt oder hinterherhinkt oder ob ihr euch - mündig in eigenem Denken -  von euren Einstellungen und Werten heraus platziert und positioniert.“ Mit den Worten „Geht mit dem Geist der Zuversicht und Verantwortung“, verabschiedete er sich von den Entlassschülern.

Für die Stadt Gescher beglückwünschte Bürgermeister Hubert Effkemann die Schülerinnen und Schüler zu ihren Abschlüssen. Er dankte insbesondere der Schule für die gute und beharrliche Arbeit und riet den Entlassschülern: „Nutzt Eure Fähigkeiten und vor allem Eure mitgegebenen und angeeigneten Talente!“

Christian Nolte gratulierte den Entlassschülern und dankte dem Kollegium im Namen der Elternschaft. Über ihre schulische Ausbildung hätten die Schülerinnen und Schüler gutes Rüstzeug für ihre Zukunft erhalten. Jetzt seien sie am Zuge und hätten die Gestaltung ihrer Zukunft selbst in der Hand. Dabei wünschte er ihnen viel Glück und Erfolg.

Im Namen der Entlassschüler gingen Jannik Vennes und Kamil Golik auf Situationen ihrer Schulzeit ein. Sie sparten nicht mit Lob und resümierten insgesamt, auf eine aktionsreiche, gute Schulzeit zurückblicken zu können, begleitet von verständnisvollen, aber auch konsequenten Lehrern. Sie verabschiedeten sich und ihre Mitschüler nicht ohne eine Botschaft der Dankbarkeit auch an ihre Eltern wie an alle Lehrer zu hinterlassen.

Die unterschiedlichen Wortbeiträge wurden traditionell umrahmt von Beiträgen der Entlassschüler selbst. Unterschiedliche Beiträge der Klassen, insbesondere die „Mülltonnenperformance“,  die Sondersendung des Schulradios sowie Gesangs- und Instrumentaldarbietungen (Sven Kulikow, Saxophon/ Sarah Beeke, Gesang) begeisterten die Zuschauer und die Interpreten ernteten lang anhaltenden Applaus.

Nach dem Höhepunkt der Zeugnisverleihung durch die Klassenlehrer fand bei herrlichem Sommerwetter ein Sektempfang auf dem Schulhof statt. In der Zwischenzeit richteten die Organisatoren die Don-Bosco-Aula für die Abschlussparty her. Die Crew um den Förderverein und den SV-Verbindungslehrer Bernard unterstützte bis tief in die Nacht die Feierlaune von Schülern, Lehrern und Eltern.

41 Schüler nehmen Abschied von ihrer Don-Bosco-Schule

41 Schülerinnen und Schüler haben sich traditionell mit viel Tamtam und bester Laune gestern von ihrer Don-Bosco-Schule verabschiedet.

Bei herrlichem Sommerwetter genossen Lehrer wie Schüler in den ersten Stunden dieses Vormittages attraktive und schöne Aktionen auf dem Don-Bosco-Schulhof. Die Entlassschüler hatten sich in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. In ihren Klassenräumen fand jede Klasse mit ihrem Klassenlehrer eine ungewöhnliche Aufgabe, die sie gemeinsam umsetzen mussten. Die Präsentationen auf dem Schulhof waren abwechselungsreich, kreativ und sorgten für viel Heiterkeit – bei Lehrern wie Schülern. Mit einer speziellen Sondersendung des Schulradios verabschiedeten sich die Entlassschüler von ihren Mitschülern aus den unteren Klassen.

Abends fand die offizielle Verabschiedung statt. Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Pankratius um 17 Uhr ist ein Höhepunkt der Abschlussfeier in der Aula der Don-Bosco-Schule die Zeugnisausgabe durch die Kassenlehrer Ferdinand Bernard (Klasse 10A) und Ursula Schule (Klasse 10B) an die nun aufgeführten Entlassschüler:

Jana Alfert, Torben Becking, Sarah Beeke, Janek Brillert, Paul Brockhoff, Jana Buckting, Kevin Dal Cin, Steffen Elfering, Lukas Fedder, Janik Fügemann, Mareen Gerwers, Kamil Golik, Johannes Heidemann, Celine Hillmann, Tom Ildes, Kamil Jackowski, Felix Kötting, Kim Kröger, Sven Kulikow, Franziska Merkl, Anna Osburg, Tim Paskert, Angelina Rahn, Lena Ramrath, Angelina Sadrosni, Nina Schlüter, Nicole Schmölter, Hendrik Schulte, Theresa Schulte, Simon Schüring, Mareen Stenert, Justina Strzoda, Jan Sundrum, Merve Tek, Jannik Vennes, Jannes von dem Berge, Alina Weber, Bernd Windeck, Sven Winnemöller, Arthur Witschei, Jana Wortmann