Telefon

0 25 42 - 60 702

Verabschiedung der Kollegin Ganten und des Kollegen Tüshaus in den Ruhestand

In einer eindrucksvollen Feierstunde verabschiedete das Kollegium der Don-Bosco-Schule ihre langjährigen Kollegen Christa Ganten und Gregor Tüshaus in den wohlverdienten Ruhestand. Ganten wie Tüshaus kamen 1976 an die Don-Bosco-Schule, beide können auf eine über 40-jährige erfolgreiche Dienstzeit zurückblicken und für beide hatte das Kollegium eine abwechselungsreiche Abschiedsfeier arrangiert. Schulleiter Michael Roters wie die Lehrerratsvorsitzende Magdalene Kintrup-Schröer gingen sehr persönlich auf die lange gemeinsame Zeit ein. Roters attestierte beiden – jedem auf seine doch auch unterschiedliche Art – ein sehr erfolgreiches kompetentes pädagogisches Wirken, was ihnen natürlich im Kollegium, aber ebenfalls bei außerschulischen Partnern hohes Ansehen verliehen habe. Sie seien, so Roters, authentische Persönlichkeiten, die viel gegeben, in gleicher Weise aber auch viel eingefordert hätten, die vielseitig pädagogisch aufgestellt gewesen seien, die als Teamplayer agiert hätten. Christa Ganten als gefragte Moderatorin hätte auf der Ebene des Schulamtes wie der der Bezirksregierung fortgebildet, Tüshaus langjährig bei Externenprüfungen mitgewirkt.

Ohne die Powerfrau Ganten sei die Schule sicherlich nicht im Premiumbereich der sehr umfangreichen Berufswahlvorbereitung angekommen und ohne die Mitwirkung von Tüshaus bei der Entwicklung von Bausteinen der Berufswahlvorbereitung, bei der Unterstützung der SV, aber auch als Fachvorsitzender Geschichte hätte die Schule nicht dieses Standing, wie der Schulleiter hervorhob.  

Die Lehrerratsvorsitzende Kintrup-Schröer dankte beiden für ihre Kollegialität sowie fachliche und persönliche Bereicherung. Dass beide der Schule über 39 Jahre verbunden seien, spreche für sich wie für die Schule. Genau das stand bei Gregor Tüshaus im Beitrag des Schulradios der Don-Bosco-Schule (Sandra Kempkes/Peter Epping) im Fokus. Die Radiomacher hatten das Thema Durchschnittsalter des Kollegiums aufs Korn genommen und kabarettistisch ausgeleuchtet. Szenenapplaus, Freude, Begeisterung waren die Reaktionen des Publikums bei dieser wie der zu Christa Ganten gefertigten Produktion.

Die Schülervertreter Ariane Mortaz und Lukas Rennert dankten ihren Lehrern im Namen der Schülerschaft und verabschiedeten sich bei Ihnen mit einem Blumenstrauß.

Ein weiteres Highlight der Feier war der Abschiedssong von Ferdinand Bernard für seine scheidenden Kollegen. In Anlehnung an den Song von Harry Belafonte „Nun bist du frei, jetzt darfst du gehn“ hatte Bernard sehr persönlich für Christa Ganten Meilensteine ihres Wirkens nachgezeichnet, genauso wie zu Tüshaus mit einem Song von Rod Stewart.

Tüshaus wie Ganten freuten sich über die zahlreich erschienenen ehemaligen Weggefährten und  dankten ihrer Schulleitung und ihrem Kollegium für diese bewegende Feierstunde und die vielen Jahre eines guten Miteinanders.