Telefon

0 25 42 - 60 702

Verabschiedung der Lehrerin Gaby Mönning

Zur Erinnerung wurde Gaby Mönning u.a. ein „kreatives Kollegiumskunstwerk“, das sie freudig und intensiv in Augenschein nahm, überreicht.

Nach 40,5 Dienstjahren geht mit Ablauf des Monats Juli die Lehrerin Gaby Mönning, die „Grande Dame“ der Don-Bosco-Schule, wie Schulleiter Michael Roters in seinen Abschiedsworten ausführte, von Bord.

Seit dem 01.02.1973 arbeitet und unterrichtet Gaby Mönning mit hohem Einsatz an der Hauptschule Gescher.

Zur Verabschiedung hatten die pädagogischen Mitstreiter Mönnings vieles aufgeboten, um ihrer Kollegin eine gebührende Wertschätzung zukommen zu lassen. In einer prosaischen Rückschau hatte die Kollegin Marita Nemela viele Gedanken und Situationen zusammengetragen, die die Zuhörer bewundernd fesselte und zu heftigem Applaus führte.

Lehrerrat wie Lehrerchor schlossen sich in diesen Reigen ein und sorgten ebenfalls in ihren Beiträgen für eine heitere wie besinnliche Atmosphäre.

Schulleiter Michael Roters überreichte Gaby Mönning die Ruhestandsurkunde und dankte ihr für ihren langjährigen verlässlichen Einsatz und für ihre Mitarbeit, den Dampfer Don-Bosco-Schule auf Kurs zu halten. Freundlich, aber bestimmt, zielorientiert, aber mit Augenmaß, Wert legend auf Respekt, Umgang und Umgangston, hätte sie in ihren Fächern Deutsch, Geschichte, Kunst und Textilgestaltung einen sehr hohen Anteil an der qualitativen Arbeit der Schule beigetragen, ganz im Dienste an den Schüler. Gaby Mönning selbst ließ ihre Jahre an „ihrer Schule“ ein wenig Revue passieren, dankte insbesondere für die gute atmosphärische wie qualitative Zusammenarbeit mit den Kollegen und der Schulleitung. Zahlreiche Schüler überraschten ihre Lehrerin am letzten Schultag mit vielen guten Wünschen und kleinen persönlichen Erinnerungen an ihre Schulzeit.