Telefon

0 25 42 - 60 702

"Hurra, Hurra die Schule brennt …" oder Herbstübung der Feuerwehr Gescher

Eine Schulklasse der Don Bosco Schule Gescher hat Technikunterricht als es plötzlich im Maschinenraum zu einer Explosion kommt. Ein Schüler wird dabei schwer Verletzt. Lehrer Ferdinand Bernard kann ihn aus dem brennenden Maschinenraum retten und wird dabei auch Verletzt, doch die Klasse 7a ist im Technikraum im Obergeschoss eingeschlossen. Eine weiter Klasse im Erdgeschoss (Mitglieder der Jugendfeuerwehr) ist durch die starke Rauchentwicklung auch in der Aula eingeschlossen. Der Hausmeister Torsten Bendfeld wird von der Brandmeldeanlage auf den Brand aufmerksam und ruft die Feuerwehrleitstelle an, diese löst sofort Großalarm für die Feuerwehr Gescher aus. Die Kameraden der Löschzüge Gescher und Hochmoor sowie des Ortsvereines der Roten Kreuzes Gescher und der Polizei werden unverzüglich per Melder und Sirene alarmiert.

Einsatzleiter Martin Schroer bildet sofort zwei Abschnitte. Im erste Abschnitt, beginnen die Kameraden des Löschzuges (LZ) Gescher sofort mit der Menschenrettung. Ein Trupp wird sofort unter Umluftunabhängigen Atemschutzgeräten(PA) und einem C-Schlauch ins Gebäude geschickt. Der neue Teleskopmast wird in Stellung gebracht, hat sich doch heraus gestellt das der Verletzte Schüler nicht über das Treppenhaus geborgen werden kann. Ein weiter Trupp unter PA geht in die Aula um die eingeschlossen Schüler im Erdgeschoss zu evakuieren. Die Verletzten und Befreiten Schüler werden vor dem Gebäude an die Mitglieder des Roten Kreuzes übergeben. In einem Klassenraum im Nebengebäude wurde hierfür eine Sammelstelle eingerichtet. Währenddessen rollte der LZ Hochmoor im zweiten Abschnitt die Schläuche und ging mit C-Schläuchen zur Brandbekämpfung vor. Bei dieser Übung wurden 28 Personen gerettet. Die Feuerwehr setzte 6 Trupps unter PA’s ein und zur Brandbekämpfung wurden insgesamt 8 C-Rohre vorgenommen. Wobei zwei trockene Leitungen im Inneneinsatz waren.

Schulleiter Michael Roters ist froh das es sich hierbei nur um die Herbstübung handelt. In seiner 30 jährigen Laufbahn als Lehrer und Rektor sei es zum Glück noch nicht zu einem Ernstfall gekommen und deshalb stellte gerne das Gebäude zur Verfügung. Auch Christian Nolte, Stadtbrandinspektor der Feuerwehr Gescher, freute sich, dass die Übung an der neu gestalteten Aula und Mensa abhalten wurde. So konnten sich alle Kräfte mit der Örtlichkeit vertraut machen. Die Übungsziele wurden erreicht, stellte er weiter fest.