Telefon

0 25 42 - 60 702

"Internet für Jugendliche? - Aber sicher!"

Der Medienpädagoge Johannes Wenzel gibt Schülern der Klassen 6 wie Eltern der Don-Bosco-Schule sinnvolle Tipps im Umgang mit neuen Medien

Projekttag des 6. Jahrgangs der Don –Bosco-Schule mit anschließender Elterninformationsveranstaltung für interessierte Eltern aus Gescher

Konflikte, die durch Aktivitäten mit neuen Medien wie Smartphone und Internet in der Freizeit verursacht werden, wirken zunehmend – ob man will oder nicht- in die Schule hinein und führen oft auch im Unterricht zu Konflikten mit Mitschülern. Aus diesem Grund absolvierten die Schüler des 6. Jahrgangs zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Ilona Rademacher und Evelyne Gößmann den 2. Baustein innerhalb des Medienkonzeptes der Don-Bosco-Schule. Dieser Projekttag wurde durch den Medientrainer Johannes Wenzel geleitet und durch eine vom Förderverein der Don-Bosco-Schule organisierte Elterninformationsveranstaltung, die durch die Initiative Eltern und Medien des Landesamtes für Medien unterstützt wurde, abgerundet.

Jugendliche surfen heute täglich sorglos  im Internet, chatten mit „Freunden“ über Facebook und Co, schauen und laden Videos auf „Youtube“ hoch oder spielen Onlinespiele. Sie hinterlassen so eine Vielzahl von langlebigen Spuren im weltweiten Netz. Nicht immer sind sie sich über ihre Konsequenzen ihrer Online-Tätigkeit bewusst. Aus diesem Grund haben Konrektor Mark Ueding und die Sozialarbeiterinnen Nicole Demming und Sandra Kempkes auch in diesem Jahr wieder  zusammen mit dem erfahrenden Medienpädagogen Johannes Wenzel einen Projekttag zu dieser Thematik organisiert. Der Medien-Baustein „Werkzeug Internet – was mache ich da!“ ist finanziell möglich geworden durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins der Don-Bosco-Schule.

Der Medienpädagoge erarbeitete in einem Intensivkurs  mit den Schülern Verhaltensrichtlinien: Welche Fotos von mir, meine Freunden und anderen stelle ich ins Netz? Wie sieht es mit Rechten und Bildern aus? Welches Problem habe ich, wenn ich ein Foto von einem Dritten ungefragt gepostet habe? Was darf/sollte ich im Netz von mir veröffentlichen? Wie muss ich meine Privatsphäre  in den unterschiedlichen  Communities sinnvoll einstellen? Sei geizig mit deinen Daten! Diese Richtlinien wurden nachher mit Schülern eingeübt.

J. Wenzel lobte auf dem Elternabend das innovative Konzept der Don-Bosco-Schule, welches schon auf eine kleine Tradition zurückgreifen kann. Er erläuterte weiterhin, dass er nur wenige Schulen kennt, die mit ihren Schülern Verhaltensrichtlinien für einen sicheren Aufenthalt im Internet innerhalb eines solchen Projektes erarbeiten. Als erfahrener Medienpädagoge findet er dieses Projekt vorbildlich, da viele Schüler nicht über ihr Onlinehandeln reflektieren, oft zu sorglos mit ihren eigenen Daten und Bildern umgehen. Jugendlichen ist die Maxime „Das weltweite Netz vergisst nie!“ nicht bewusst und sie müssten zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit ihren Daten angehalten werden, so J. Wenzel weiter.