Telefon

0 25 42 - 60 702

Einblicke in viele Berufsbereiche

Mit großem Interesse informierten sich die Schüler von Haupt- und Realschule über die Ausbildungsberufe, die in den örtlichen Unternehmen angeboten werden.

Forum Schule-Betrieb: 165 Neuntklässler von Haupt- und Realschule informieren sich bei den Firmenvertretern

Viel zu erfahren gab es für die Neuntklässler beider Schulen im Mensagebäude. Schülerinen und Schüler nutzen das Angebot, auf dem Forum Schule-Betrieb mit Vertretern aus 16 Unternehmen aus Gescher und Umgebung ins Gespräch zu kommen. Ein breites Spektruman Ausbildungsberufen gab einen Einblick in die vielfältigen Angebote.

165 Schüler hatten die freie Wahl, in drei Runden nach eigenem Interesse an Stationen die Informationen einzuholen, die ihnen bei ihrer Berufswahlentscheidung behilflich sein konnten.

Christin findet das Angebot richtig gut: "Man erfährt viel über den jerweiligen Beruf, weil Leute da sind, häufig sogar Auszubildende, die in den Firmen arbeiten oder ausgebildet werden. Die können viel überzeugender Auskunft geben." Leah hält as Forum für eine "gute Idee", weil sie ihr bisher nicht bekannte Firmen und Berufsbereiche kennengelernt habe. Sie sieht das Forum auch als hervorragende Möglichkeit, Kontakte für ein freiwilliges Praktikum anzuknüpfen. Marie sieht, das Forum als ideale Anschlussveranstaltung zu ihrem eben beendeten Schülerbetriebspraktikum. Ein Sonderlob zollte Anne den Vertretern der Betriebe. "Sie haben alle Fragen, die ich und andere Schüler gestellt haben, ausführlich und verständlich beantwortet." Schade findet Tim, dass er nur drei Unternehmen aufsuchen konnte. Sein Wunsch: "Mehr Zeit für mehr Unternehmen und längeres Verweilen an den einzelnen Stationen." Auch Alexander hat das Angebot sehr gut gefallen, regte aber an, noch mehr Berufe, wie den des Polizisten oder solche, die einen höheren Schulabschlss voraussetzen, aufzunehmen."

In der Reflexionsrunde lobten die Firmenvertreter die vorzügliche Organisation des Forums. Einhellig stellten sie fest, dass die Schüler mit noch nie dagewesenem Interesse in die Gespräche gegangen seien. Georg Korf zeigte sich erstaunt über den Wissensdurst. Ein  anderer Firmenvertreter erkannte, dass die Schüler "immer qualifizierter und wacher" in den Parcour gingen. Marco Marschel (AOK) zog für sich das Resümee: "Viele sind noch unschlüssig, darum ist dieses Forum sehr, sehr gut!"

Christa Ganten und Hermann Albermann, Berufswahlkoordinatoren an ihren Schulen, dankten der Volksbank Gescher eG und vor allem der Mitarbeiterin Britta Engbers für die hervorrangende Organisation.